Eichstetten, Backnang, Zusmarshausen

Zu den Rennen nach Eichstetten, Backnang-Waldrems und Zusmarshausen zog es die Fahrer des RC Villingen am vergangenen Wochenende. Mit einem Sieg und Toptenplätzen kehrten sie zurück. Auf dem 2,5 km langen Rundkurs mit einem sich dahinziehenden Anstieg mußten die Junioren in Backnang-Waldrems insgesamt 20 Runden absolvieren. Hier konnte Luca Brugger sich mit einer tollen Leistung durchsetzen und den Sieg nach Hause fahren. Auf Platz 29 fuhr Philipp Bucher im Amateurrennen. Auf dem Kurs durch die Weinberge in Eichstetten waren die Akteure besonders gefordert. 2 Anstiege, Kopfsteinpflaster und technische Kurven und das alles bei Regen verlangte den Fahrern alles ab. Als erstes wurde das Rennen der Amateure gestartet. Mit dabei vom RC Villingen Stephan Duffner. Gleich zu Beginn des Rennens setzten sich 4 Fahrer ab, diesen Zug verpaßte Duffner aber er setzte sich bereits eine Runde nach diesem Vorstoß mit 2 weiteren Fahrern ab und machte sich auf die Verfolgung der Spitze. Die Gruppe harmonierte aber nicht, da ein Fahrer die Führungsarbeit verweigerte und so konnten sie nicht aufschliessen. Am Ende konnte Stephan Duffner mit dem 6. Platz ein weiteres Superergebnis in einem stark besetzten Rennen einfahren. Bei einem von Stürzen geprägtem Damenrennen konnte auch Jeannine Mark ein weiteres Mal überzeugen. Einmal mehr war es für sie Platz 6 mit dem sie das Rennen beendete. Saisoneinstieg bedeutete das Seniorenrennen für Roland Kienzler. Die Klassen 2 + 3 fuhren gemeinsam und Roland Kienzler war mit seinem Rennstart zufrieden. Im gut besetzten Rennen wurde er auf den 54 Kilometern und knapp 700 Höhenmetern 8. und bei den Fahrern des Klasse 3 war es der dritte Platz. Von Hektik und schweren Stürzen war das Seniorenrennen der Klassen 2,3 und 4 in Zusmarshausen geprägt, so Uli Rottler, der bei den Senioren der Klasse 4 die Nase vorne hatte.Luca