Konstanzer City-Kriterium

Das Konstanzer City-Kriterium war das Ziel für einige Akteure des RC Villingen am vergangenen Wochenende. Das Rennen in der Konstanzer Laube mit zwei 180 Grad Kehren und einer Schikane Richtung Ziel stellt hohe Ansprüche in Punkto Kurventechnik und Flitzerqualitäten. Beide Eigenschaften bringt Uli Rottler mit und er wurde einmal mehr in diesem Jahr seiner Favoritenrolle voll gerecht. In dem Rennen der Senioren 2,3 und 4, das gemeinsam gestartet wurde aber getrennt gewertet, behielt er den Überblick und liess nichts anbrennen. So stand er am Ende als souveräner Sieger fest und ein weiteres Mal auf dem obersten Podestplatz. Im Rennen der C-Amateure hatte der RC Villingen mit Matthias Gummich, Alexander Dutty und Alex Tourlas drei Fahrer am Start. Seine gute Form in diesem Jahr stellte Alexander Dutty ein weiteres Mal unter Beweis.

Rottler
Einen weiteren Sieg konnte Uli Rottler feiern

Flache Kriterien gehören nicht unbedingt zu seiner Spezialität, trotzdem erreichte er sein selbst gestecktes Ziel, nämlich eine Topten-Platzierung und damit eine weitere aufstiegsrelevante Platzierung. Er schloss das Rennen als 10. ab. Alex Tourlas, dem in diesem Jahr das Krankheitspech regelrecht an den Radschuhen klebt, konnte nach vielen Wochen zum ersten Mal in das sportliche Geschehen 2018 eingreifen und war mit seinem 18. Platz zufrieden. Endlich wieder Radrennen bestreiten zu können war ihm wichtig. Für Matthias Gummich lief es nicht ganz so gut und er musste sich mit einem 32. Platz zufrieden geben.